Namentliche Meldung des Nachweises von Krankheitserregern (§ 7 IfSG)

Meldung innerhalb von 24 Stunden nach Kenntnis erforderlich (siehe auch §§ 8-11 IfSG)

Namentliche Meldung des direkten oder indirekten Nachweises von Krankheitserregern bei Hinweis auf eine akute Infektion bei:

  • Adenoviren (nur direkter Erregernachweis im Konjunktivalabstrich)
  • Bacillus anthracis
  • Bordetella pertussis, Bordetella parapertussis
  • Borrelia recurrentis
  • Brucella species
  • Campylobacter species (darmpathogen)
  • Chlamydia psittaci
  • Clostridium botulinum oder Toxinnachweis
  • Corynebacterium diphtheriae, Toxin bildend
  • Coxiella burnettii
  • homanpathogene Cryptosporidium sp.
  • Ebolavirus
  • Escherichia coli, enterohämorrhagische Stämme (EHEC)
  • Escherichia coli, sonstige darmpathogene Stämme
  • Francisella tularensis
  • FSME-Virus
  • Gelbfiebervirus
  • Giardia lamblia
  • Haemophilus influenzae (nur direkter Nachweis aus Liquor und Blut)
  • Hantaviren
  • Hepatitis A-Virus
  • Hepatitis B-Virus
  • Hepatitis C-Virus (soweit nicht eine chronische Infektion bekannt ist)
  • Hepatitis D-Virus
  • Hepatitis E-Virus
  • Influenzaviren (nur direkter Nachweis)
  • Lassavirus
  • Legionalla species
  • humanpathogene Leptospira sp.
  • Listeria monocytogenes (nur direkter Nachweis aus Liquor, Blut und normalerweise sterilen Substraten, Abstrichen von Neugeborenen)
  • Marburgvirus
  • Masernvirus
  • Mumpsvirus
  • Mycobacterium leprae
  • Mycobacterium tuberculosis/africanum, bovis (direkter Erregernachweis, Ergebnis der Resistenzbestimmung sowie vorab Nachweis säurefester Stäbchen im Sputum)
  • Neisseria meningitidis (direkter Nachweis aus Liquor, Blut, hämorrhagischen Hautinfiltraten und normalerweise sterilen Substraten
  • Norwalk-ähnliches Virus (direkter Nachweis aus Stuhl)
  • Poliovirus
  • Rabiesvirus
  • Rickettsia prowazekii
  • Rotavirus
  • Rubellavirus
  • Salmonella paratyphi (alle direkten Nachweise)
  • Salmonella typhi (alle direkten Nachweise)
  • Salmonella, sonstige
  • Shigella species
  • Trichinella spiralis
  • Varizella-Zoster-Virus
  • Vibrio cholerae O 1 und O 139
  • Yersinia enterocolitica, darmpathogen
  • Yersinia pestis
  • andere Erreger hämorrhagisches Fieber