Datenfernübertragung (DFÜ)

Immer mehr niedergelassene Ärzte und Krankenhäuser nutzen die Möglichkeiten der elektronischen Befundübermittlung.

Wir bieten unseren Einsendern eine individuelle Beratung und entwickeln mit Ihnen gemeinsam eine optimale Lösung.

Wir stellen unseren Einsendern Dateien für den Abruf per Labordatenfernübertragung zur Verfügung.

Das hier für uns genutzte Format ist das von der KBV entwickelte LDT-Datenformat und kann von allen gängigen Arztinformationssystemen (AIS) mit Hilfe eines Labormoduls verarbeitet werden, das die Befundwerte automatisch der Patientenakte zuordnet.

Sie können individuell entscheiden, ob die Befunde über einen Software Client, ein Abruf-Portal oder sogar per verschlüsselter E-Mail zur Verfügung gestellt werden.

Kontaktaufnahme

Für diverse Fragen bezüglich DFÜ steht Ihnen unsere IT-Abteilung gerne zur Verfügung:

Vorteile der elektronischen Befundübermittlung

  • Vereinfachung der Praxisabläufe
  • Labordaten zeitnah im Praxissystem abrufbar
  • direkte Übernahme der Befunddaten in Ihr Arztinformationssystem (AIS)
  • keine manuelle Befundeingabe erforderlich, dadurch Vermeidung von Übertragungsfehlern
  • verschlüsselte, zertifizierte Übertragung der Befunddaten
  • umweltfreundliche, papierlose Kommunikation der Laborbefunde

Unsere Leistungen für Sie

  • Installation und Konfiguration von Modem bzw. ISDN-Karte in Zusammenarbeit mit Ihrer EDV-Firma
  • Einrichtung der Zugangsdaten zur persönlichen Mailbox
  • Schulung Ihres Praxisteams