Infektionsdiagnostik

Außerhandelnahme von Treponema pallidum Partikelagglutinationstest (SERODIA©-TP-PA)

Die Firma Fujirebio stellt die Produktion des Treponema pallidum Partikelagglutinationstests (SERODIA©-TP-PA) ein. Zu Screeningzwecken ist es nach internationalen Leitlinien erlaubt, polyvalente Teste zu verwenden. Hierzu zählt der bei uns eingesetzten ECLIA der Firma Roche, der eine vergleichbar gute Sensitivität aufweist.

In seiner Stellungnahme vom März 2022 verweist das Konsiliarlabor für Treponema palldium darauf, dass es derzeit leider noch keinen adäquaten Ersatz für den TP-PA finden konnte und mit Hochdruck an einer Lösung arbeitet. In Rücksprache mit dem Konsiliarlabor erfolgt die nächste Stellungnahme voraussichtlich Mitte/Ende April. In dieser wird sich aller Voraussicht nach – aufgrund unterlegener Sensitivität – gegen TPHA und TPLA als Alternativen ausgesprochen.

Eine leitliniengerechte Diagnostik wird bei uns weiterhin wie folgt zur Verfügung stehen:

  1. Screening: Roche „Elecsys Syphilis“, ECLIA
  2. Bestätigungstest: Viramed „Treponema ViraChip®“, Chip-Immunoblot (Bei beiden Testverfahren handelt es sich um qualitative Tests.)
  3. Als semi-quantitatives Verfahren mit Titer-Angabe steht weiterhin ein VDRL bzw. RPR Assay, als sog. Aktivitätsmarker, zur Verfügung.

Auch steht für besondere Fragestellungen der FTA-Abs-Test weiterhin zur Verfügung. Dieser wird mit Wegfall des TP-PA als einzige Methode für die Bestimmung eines Treponema pallidum Liquor/Serum-ASI bestehen bleiben.

Quellenangaben:

www.laborkrone.de/neuigkeiten-aus-dem-syphilis-konsiliarlabor/

Aktuelles

Infektionsdiagnostik
Vermehrte Fälle von Affenpocken 24.05.2022
Seit Anfang Mai 2022 wurden zunächst in Großbritannien und danach auch in anderen europäischen Ländern sowie am 20.05.22 auch in Deutschland vermehrt Fälle von Affenpocken verursacht durch das Affenpockenvirus bei Menschen nachgewiesen.
weiterlesen
Infektionsdiagnostik
Vermehrte Fälle von Affenpocken 24.05.2022
Seit Anfang Mai 2022 wurden zunächst in Großbritannien und danach auch in anderen europäischen Ländern sowie am 20.05.22 auch in Deutschland vermehrt Fälle von Affenpocken verursacht durch das Affenpockenvirus bei Menschen nachgewiesen.
weiterlesen
Infektionsdiagnostik
Häufung von Fällen schwerer akuter Hepatitis bei Kindern 03.05.2022
Das RKI berichtet über Fälle von schwerer akuter Hepatitis unbekannter Ätiologie (non A-E Hepatitis) bei zuvor gesunden Kindern, überwiegend in Großbritannien, vereinzelt auch in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Die Fälle zeigten klinisch eine schwere akute Hepatitis mit erhöhten Leberenzymwerten und Ikterus.
weiterlesen

Labor-Rechner

Labor-Rechner für alle wichtigen Formeln und Einheiten.

 

Zu den Rechnern

Laborstandorte der Limbach Gruppe

 

Zum Laborfinder

Arbeiten in der Limbach Gruppe

 

 

Zu den Stellenangeboten

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und Zugriffe zu analysieren, verwenden wir Cookies. Mit Klick auf Zustimmen erklären Sie sich damit einverstanden. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung